Mieterverein lobt Modernisierungen

  • vonred Redaktion
    schließen

Lollar/Staufenberg(pm). Lob vom Mieterverein gibt es für die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Lollar/Lumdatal. "Dass eine Wohnungsbaugenossenschaft eine ihrer Liegenschaften barrierearm und energetisch modernisiert und dann die Mieten nicht erhöht, verdient ein Lob", heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Genossenschaft verfügt über 352 Wohnungen, darunter 85 Sozialwohnungen. Sie hat im Burgackerweg ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen aus den 1950er Jahren umfassend saniert (diese Zeitung berichtete). Unter anderem wurde das Haus energetisch saniert.

"Erfreulich aus unserer Sicht ist, dass die Modernisierung die Mietpreise der derzeitigen Mieter nicht verändert", sagt der Vorsitzende des Mietervereins, Stefan Kaisers. Er fügt hinzu, dass in den allermeisten Fällen umfassende Modernisierungen zu erheblichen Mietsprüngen führen würden, die viele Mieter erheblich belasten und manche dazu zwängen, sich eine andere günstigere Wohnung zu suchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare