ige_Stromkabel_230821_4c
+
Die gerissenen Stromleitungen bei Friedelhausen.

Leitungen fallen Gewitter zum Opfer

  • VonRedaktion
    schließen

Lollar (ige). Vermutlich infolge eines Blitzeinschlags in einen Strommast am Lahnufer sind am Sonntagmittag nahe Odenhausen zwei Stromleitungen abgetrennt worden. Auf der linken Lahnseite lagen um 13.15 Uhr die Enden beider Kabel mitten auf der Kreisstraße nach Lollar (K 26) und führten über den Parkplatz hinweg in die Höhe zum nächsten Strommast. Auf der anderen Lahnseite war nur ein Kabel betroffen.

Dessen Ende hing im Bereich der Bootsanlegestelle Ruttershausen auf einem Gebüsch. Laut Jonas Güthoff, Wehrführer des Schutzbereichs Lollar Nord, führen die Leitungen zum Bahnhaltesteig Friedelhausen. Die Stadtwerke Gießen seien verständigt worden, um den Strom der gerissenen Leitungen abzustellen. Zwölf Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lollar sperrten die Straße in dem betroffenen Bereich. Die Polizei verhinderte durch Lautsprecherdurchsagen von der Brücke nahe der Bootsanlegestelle, dass sich Menschen auf der Lahn mit Wasserfahrzeugen der Schadenstelle nähern. Nach Aussage des Einsatzleiters Christoph Mandler war der Zugverkehr im Bereich Friedelhausen kurzzeitig unterbrochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare