ik_Cantus_300321_4c_1
+
Das 30-minütige Konzert vom Kirchberg kann man sich »ins Wohnzimmer« holen. SCREENSHOT: VH

Kleine Kostbarkeiten

  • vonVolker Heller
    schließen

Lollar (vh). Kleine meditative Kostbarkeiten unter dem Titel »Liebe lebt auf« sangen vier liebreizende Frauenstimmen: Das Vokalquartett »Cantus aureus« gab am Palmsonntag ein besonderes Konzert auf dem Kirchberg. Wer ihnen tiefenentspannt zuhörte, vermochte eine halbe Stunde mühelos abzutauchen in eine andere Sphäre, konnte mit geschlossenen Augen wie auf einer rosaroten Wolke dahin gleiten.

Kerstin Bauer und die Schwestern Dorotea, Karola und Sofia Pavone hatten die evangelische Kirche für sich alleine.

Etliche Veranstalter trotzen seit geraumer Zeit der Corona-Pandemie mit Videoformaten, die zunehmend professioneller werden. Machart und Darbietung harmonierten im historischen Gotteshaus jedenfalls hervorragend. Dem Frühling sollte das halbe Stündchen zugewandt sein - ein vorwitziger lila Krokus plazierte sich zunächst vorteilhaft vis à vis der hölzernen Eingangstür; die Froschperspektive machte es möglich.

Imaginäres Publikum

Die unsichtbare Videokamera verweilte andächtig vor dem Altar. Links der Bibel prahlten rosa- und gelbfarbene Tulpen, gegenüber flackerten zwei Kerzen. Das Gesangsquartett in dezenten Konzertkostümen nutzte die einmalige Gelegenheit einer sonst menschenleeren Kirche und postierte sich an verschiedenen Stellen im Gebäude: das imaginäre Publikum ansprechend aus dem Chorraum, mit dem Rücken vor der ersten Bankreihe stehend, auf der Orgelempore (Karola Pavone spielte das Instrument), um das Taufbecken herum sowie auf der ansteigenden Westempore.

Das Programm umfasste Werke wie Johannes Brahms’ »Adoramus te Tomás«, »Improvisation über Karfreitag« von Hermann Hesse, »Korn, das in die Erde« (Dorotea Pavone), »So treiben wir den Winter aus« (Vytautas Miskinis), »Über Nacht« (Carl Hirsch), »Frühlingsglaube« (Alexis Hollaender) und »Wacht auf, ihr schönen Vögelein« (Jacob Gippenbusch). Das Evangelische Dekanat Kirchberg und das Ensemble »Cantus aureus« dankten der örtlichen Kirchengemeinde, insbesondere Silvia Schulz-Otto und Johannes Roskoss, für deren tatkräftige Hilfe (das Video kann man ansehen auf www.youtube.com/ watch?v=PNOzIBNYIqw).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare