Noch herrscht hier Tristesse: An der Gießener Straße 53/Ecke Kirschgarten soll eine städtische Grünanlage entstehen. FOTO: VH
+
Noch herrscht hier Tristesse: An der Gießener Straße 53/Ecke Kirschgarten soll eine städtische Grünanlage entstehen. FOTO: VH

Grünanlage statt Kreisel

  • vonVolker Heller
    schließen

Lollar(vh). Ursprünglich sollte an der Gießener Straße 53/ Ecke Kirschgarten ein Kreisverkehr entstehen. Die Stadt hatte das 398 Quadratmeter große Grundstück bereits erworben. Schließlich scheiterte das Vorhaben, der Kreisel wird nicht gebaut. Das Stadtparlament hatte im Sommer 2018 beschlossen, diese Fläche dennoch zu behalten, um eine Grünanlage zum Verweilen darauf einzurichten. Zwischenzeitlich liegt ein Gestaltungsplan vor. Einzelheiten erfuhr nun der Bauausschuss.

Der hintere Teil soll mit Rasen eingesät werden, der vordere Teil erhält eine Blühwiese. Eine Eberesche und drei Hainbuchen werden gepflanzt. Ein geschwungener Weg trennt beide Flächen. Am Weg wird eine Sitzbank aufgestellt, nebenan ein Mülleimer und Hundekotbeutel-Halter.

Die Kosten von 40 000 Euro können aus dem Programm "Soziale Stadt Lollar" zu 75 Prozent (30 000 Euro) bezuschusst werden. Allerdings gibt es Zeitdruck, denn die Fördermittel müssen bis Ende November abgerufen werden. Es gab im Bauausschuss zwar keine Einigkeit über Gestaltungsdetails, aber allen war bewusst, dass der Wiederverkauf des Grundstücks an privat nicht in Frage käme. Für den damaligen Ankauf bezüglich des beabsichtigten Kreiselbaus hatte die Stadt Fördermittel in fünfstelliger Höhe erhalten. Die CDU-Fraktion warnte vor einer möglichen Rückzahlungsforderung des Landes. Horst Klinkel (SPD) sah in den Folgekosten (Pflege der Grünanlage) einen Pferdefuß. Cornelia Maykemper (FDP) befürchtet, auf der Parkanlage könne sich eine lautstarke Party-Szene etablieren. Mehrheitlich stimmte der Bauausschuss für die Gestaltung des Platzes zur Grünanlage. Sollte das Stadtparlament am 3. September dem Beschluss folgen, wird der Magistrat zeitnah den Auftrag vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare