Staatliche Ehrungen des Landes Hessen für aktive Feuerwehrleute, Stadtbrandinspektor Marco Kirchner (3.v.l.) und Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek (r.) gratulieren. FOTO: VH
+
Staatliche Ehrungen des Landes Hessen für aktive Feuerwehrleute, Stadtbrandinspektor Marco Kirchner (3.v.l.) und Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek (r.) gratulieren. FOTO: VH

124 Einsätze

  • vonVolker Heller
    schließen

Lollar(vh). Zur Hauptversammlung für das Jahr 2019 aller Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lollar traf man sich in großer Runde im Dorfgemeinschafthaus Salzböden. Eingangs spielte die Formation aus dem Jugendblasorchester und dem jungen Schul- und Feuerwehrorchester. Stadtbrandinspektor Marco Kirchner begrüßte die Versammlung. Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek dankte den Aktiven namens der örtlichen Politik. 2020 wollwe die Stadt etwa 455 000 Euro in zwei neue Fahrzeuge (HLF 10 und MTW) investieren.

Kreisbrandmeister Roland Kraus warb für ein neues App- basiertes Rettungssystem im Landkreis: "Katretter". Jeder könne sich registrieren lassen. Eine Ausbildung und Versicherung finanziere der Kreis. Jörg Firnges überbrachte Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes Gießen, Peter Rahn von der Werksfeuerwehr Buderus, Marcel Hänsel von der Freiwilligen Feuerwehr Biebertal.

2019 Jahr benötigte die Einsatzabteilungen für 124 Einsätze 4260 Personalstunden. Darunter waren 51 Brände und 62 Hilfeleistungen (davon 13 zeitkritische Türöffnungen). 18 Mitmenschen rettete man aus teils lebensbedrohlichen Zwnagslagen. In einem Fall kam leider die Hilfe zu spät. Der Personalbestand setzt sich zusammen aus 83 Aktiven (49 davon sind auch Atemschutzgeräteträger) und 23 Mitglieder in den der Jugendfeuerwehren. Die Atemschutzwerkstatt (hauptamtlicher Gerätewart) prüfte 3810 Mal. Neue Notfallseelsorger wurden eingeführt.

Bei den Ehrungen gab es staatliche Auszeichnungen des Landes Hessen mit der Unterschrift des Ministerpräsidenten. Das goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande für 40 Jahre aktiven Dienst erhielt Axel Hofmann. Das silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25 Jahre aktiven Dienst erhielt Florian Ettling. Die goldene Ehrennadel als Anerkennung der gesamten Dienstzeit erhielten Jörg Reinsberg und Frank Schieferstein. Beide sind ab sofort Mitglieder in der Ehren- und Altersabteilung.

Die Anerkennungsprämie der hessischen Landesregierung für aktive Dienstjahre erhielten Michael Weber (30 Jahre); Nadja Rogalski, Christof Kuhn und Thorsten Kraft (20 Jahre) sowie Lukas Schönbrunn, Tobias Becker, Dennis Hofmann und Kai Jakob Krämer (10 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare