Einige Investitionen geplant

  • vonVolker Heller
    schließen

Lollar/Staufenberg(vh). Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Lollar-Staufenberg hat den Wirtschaftsplan für 2021 gebilligt. Die Erträge und Aufwändungen sind im Erfolgsplan (5,9 Millionen Euro) und Vermögensplan (3,9 Millionen Euro) jeweils ausgeglichen. Darlehen über 1,2 Millionen Euro für Investitionen im Betrieb Wasserversorgung sind veranschlagt.

In den Betrieben Abwasser und Kanal werden beabsichtigte Investitionen aus Eigenmitteln finanziert. Der Höchstbetrag der Liquiditätskredite wird auf 50 000 Euro festgesetzt.

Die Verbandsumlage wird auf 109,65 Euro pro sogenanntem Einwohnergleichwert (EGW) festgesetzt. Für Wettenberg trifft das nur auf den EGW von Wißmar zu. Der Anstieg um 4,1 Prozent gegenüber 2020 ist insbesondere den gestiegenen Preisen für die Klärschlammverwertung geschuldet. Von der Umlage entfallen auf den Erfolgsplan 78,4 Prozent, auf den Vermögensplan 21,6 Prozent.

Im Wirtschaftsjahr 2021 bleiben die Wassergebühren (Verbrauch: 1,86 Euro/Kubikmeter) und Grundgebühr stabil. Die Abwassergebühren verändern sich ebenfalls nicht (Schmutzwasser weiterhin 2,26 Euro/Kubikmeter, Niederschlagswasser weiterhin 0,59 Euro/Quadratmeter befestigte Fläche).

Wasserleitungen werden erneuert

Investitionen bei der Wasserversorgung in 2021: Erschließungen im Gewerbegebiet Didierstraße (Mainzlar), Wohngebiet Auf der Schautanz, zweiter Teil (Mainzlar), Wohngebiet Auf dem Klinkgraben (Ruttershausen), Sanierung des Hochbehälters Ruttershausen, Erneuerung der Wasserleitungen in Posener Straße und Schlesierstraße (Daubringen), Friedrich-Ebert-Straße (Treis), Waldstraße und Blackenstraße (Lollar), Oberflächensanierung am Tiefbrunnen I (Mainzlar).

Investitionen beim Abwasser: Umverlegung des Entlastungskanals für Regenüberlauf im Bereich Röderheide (im Rahmen des Lückenschlusses des Lahntalradwegs), die Brauchwasserversorgung der Klärbecken wird auf einen sicheren Druckbetrieb umgestellt, Fahrwege auf dem Gelände der Kläranlage müssen umgebaut und erweitert werden, die Redundanzleitung vom Pumpwerk Ruttershausen über die Querspange ins Ortsnetz Lollar wird neu verlegt.

Investitionen beim Kanal: Erschließung Gewebegebiet Didierstraße, Wohngebiet Auf der Schautanz, zweiter Teil, Auf dem Klinkgraben, Robert-Bosch-Straße (Staufenberg), Kanalerneuerung in Blackenstraße und Friedrich-Ebert-Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare