Ältestenrat in Lollar

"Eilausschuss" übernimmt

  • Jonas Wissner
    vonJonas Wissner
    schließen

Lollar(jwr). Auch in Lollar wird es bis auf Weiteres keine regulären Sitzungen des Parlaments geben. Der Ältestenrat habe sich am Dienstag darauf verständigt, dass der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) als "Eilausschuss" am 7. Mai, 20 Uhr, tagen werde, sagte Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek auf Anfrage.

Unter den Fraktionen habe darüber Einigkeit geherrscht. Allerdings sei ihnen wichtig gewesen, dass die Sitzung öffentlich stattfindet. Sie soll im großen Saal des Bürgerhauses abgehalten werden.

Auf der Tagesordnung werden laut Wieczorek voraussichtlich drei Themen stehen: Eine Konzessionsvergabe, die geringfügige Anpassung eines städtebaulichen Vertrags ("Lollar Mitte") sowie die mögliche Stundung oder Aussetzung von Kita-Gebühren während der Corona-bedingten Notbetreuungsphase.

Wie lange der HFA nun als "Eilausschuss" anstatt der Stadtverordnetenversammlung tagen wird, lässt sich bislang kaum abschätzen. "Es soll erst einmal bis auf Weiteres so laufen", sagte Wieczorek.

Angedacht sei, auch im Juni statt einer regulären Sitzungsrunde den Ausschuss einzuberufen. Der Magistrat trifft sich laut Bürgermeister weiterhin mit reichlich Abstand alle zwei Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare