Die Straße zur Schmelzmühle ist mittlerweile hergerichtet. Jetzt muss noch die Bankette nachgearbeitet werden. Archiv-Foto: so
+
Die Straße zur Schmelzmühle ist mittlerweile hergerichtet. Jetzt muss noch die Bankette nachgearbeitet werden. Archiv-Foto: so

Straße zur Schmelzmühle

Am Straßenrand wird nachgebessert

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Die Kreisstraße zwischen Salzböden und der Schmelzmühle ist hergerichtet.Allerdings hatte man die Bankette nicht stabil genug ausgebaut. Jetzt wird eine Woche lang nachgearbeitet.

Lollar(pm/so). Von heute an wird an der Kreisstraße zwischen Salzböden und der Schmelzmühle nachgearbeitet: Die Straße erhält nun doch eine "ordentliche" Bankette. Dafür muss die Straße voraussichtlich für eine Woche, bis Mittwoch, 25. November, voll gesperrt werden.

Die Straße war im August auf 2,2 Kilometern Länge ordentlich instandgesetzt worden. Der Straßenrand war jedoch unbefestigt geblieben. Das führte binnen weniger Tage zu deutlich sichtbaren Spuren und Schäden, denn das Sträßchen ist mit teilweise nur vier Metern kaum breit genug für Begegnungsverkehr. Ergo weichen Autos und Laster auf die (zu weichen) mit Steinerde befestigten Randstreifen aus. Bei einem Ortstermin Anfang September wurde dies von Kommunalpolitikern aus Lollar moniert. Denn schließlich soll die Stadt die Straße vom Kreis übernehmen.

Randstreifen zu weich

"Die Bankette ist noch in Ordnung zu bringen", räumte Bernd Marquardt von Hessen Mobil beim Ortstermin seinerzeit ein. Auch die Verkehrsdezernentin des Kreises, Christiane Schmahl, zeigte sich unzufrieden: "Das hat uns sehr geärgert", sagte sie mit Blick auf die mangelhaft ausgeführte Randbefestigung.

Wieder Vollsperrung

Die Straßenbauverwaltung Hessen Mobil spricht jetzt in einer aktuellen Mitteilung von "Restarbeiten" mit Erneuerung der Straßenbankette sowie Erneuerung der Fahrbahn vor der alten Gewölbebrücke am Ortsausgang von Salzböden. Wegen der geringen Fahrbahnbreite und den benötigten Sicherheitsabständen können die Arbeiten nur unter Vollsperrung laufen.

Eine Woche Vollsperrung

Der Verkehr wird bis kommenden Mittwoch über Odenhausen, Ruttershausen, Wißmar und Krofdorf-Gleiberg umgeleitet. Die Zufahrt zur Schmelzmühle ist nur über Krofdorf-Gleiberg möglich.

Bei der Sanierung im August war der schadhafte und nur wenige Zentimeter dicke Asphalt ausgebaut worden. Anschließend wurden acht Zentimeter Asphalttragschicht und vier Zentimeter Asphaltdeckschicht eingebaut. Dadurch ist die Fahrbahn dicker und somit für die Verkehrsbelastungen zusätzlich stabilisiert. Entlang der Strecke wurden zudem die Entwässerungsmulden neu profiliert.

Im kommenden Jahr soll nach dem gleichen Verfahren der Abschnitt zwischen Krofdorf und dem Waldhaus instandgesetzt werden. Dieses Stück Straße will der Kreis an Wettenberg abgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare