Odenhausen

Dissens über Ortsbeirat-Arbeit

  • vonVolker Heller
    schließen

Lollar(vh). Bevor die Sitzung des Ortsbeirats Odenhausen in der Mehrzweckhalle des Ortes richtig Fahrt aufnehmen konnte, geriet sie ins Stocken. Wolfgang Haußmann (Grüne) geriet mit Ortsvorsteher Makus Wojahn (CDU) in ein hitziges Streitgespräch über den Antrag Haußmanns auf die künftige Ausgestaltung der Arbeit des Ortsbeirats. Er unterstellte Wojahn die Verweigerung seines Antrags, den er bereits im Mai vorigen Jahres gestellt habe.

Seinerzeit hatten alle Ortsbeiräte der Stadt über die mögliche Aufhebung der Ortsbezirke diskutiert, anwesende Bürger hatten sich per Rederecht daran beteiligt. Wojahn stellte fest, es habe im Ergebnis keinen Antrag auf Auflösung des Ortsbeirats gegeben.

Haußmann legte nach. Die Bevölkerung solle weiterhin in dem Prozess bleiben. Diskussionsergebnisse, auch Wünsche der Bürger, vom Mai 2019 seien damals in den Aushang an der Bushaltestelle gekommen, wo sie heute noch hingen. Haußmann forderte, dass für die nächste Sitzung des Ortsbeirats die Bevölkerung erneut eingeladen werde, um weitere Vorschläge für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Ortsbeirats sowie den Kontakt der Bevölkerung zum Ortsvorsteher zu ermitteln.

Der Ortsbeirat stimmte geschlossen dafür. Ein Termin dafür steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare