CBES-Schüler beraten über Europa und Menschenrechte

  • schließen

Lollar (pm). Einen Workshop zum Thema "Europa und Menschenrechte" veranstaltete dieser Tage die UNESCO- und Amnesty-AG der Clemens-Brentano-Europaschule (CBES) unter der Leitung von F. Helm und F. Feldmann. Durch interessante Vorträge, kurze spannende Videos oder coole Aktionen wurden die Schüler auf den neuesten Stand gebracht.

Mit einer Fotoaktion konnte jeder Teilnehmer unter #meinxfürdiemenschenrechteauf die Thematik auf Social Media aufmerksam machen. Zum Schluss schickten die Schüler gemeinsam ihre Vision und Wünsche für Europa mit Luftballons gen Himmel. Allen Teilnehmern hat es viel Spaß gemacht, denn: "Wir wollen alle, unabhängig unserer Herkunft oder Religion, frei leben, die Menschenrechte genießen und eine Zukunft schaffen, an der jeder teilhaben kann". Nun ist man auf der Suche nach Nachfolgern der Amnesty-AG, da die seitherigen Mitglieder mit der Schule fertig und so noch viele Plätze frei sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare