+
Das Angebot der Vogelbörse bietet ein breites Spektrum verschiedener Arten.

Besondere Artenvielfalt des Angebots

  • schließen

Lollar (pm). Am Sonntag, dem 6. Oktober, veranstalten die Vogelfreunde Lollar und Umgebung in der Zeit von 7 bis 12 Uhr ihre diesjährige Herbst-Vogelbörse im Bürgerhaus Lollar. Dabei können Vogelfreunde Vögel unter Beachtung der gültigen Richtlinien und Artenschutzbestimmungen kaufen, verkaufen oder tauschen.

Das Angebot umfasst ein breites Spektrum der verschiedensten Vogelarten, wie etwa Großsittiche, Papageien, Prachtfinken, Ziertauben, Wachteln, Wellensittiche, Kanarien sowie exotische Weich- und Körnerfresser. Zudem kann Vogelfutter und das gesamte Zubehörsortiment vor Ort erworben werden.

Da sich die Lollarer Vogelbörse bereits seit einigen Jahren die größte private Vogelbörse Hessens nennen darf, werden Vogelfreunde und private Züchter aus ganz Hessen und den benachbarten Bundesländern erwartet. Diesen Stellenwert konnte die von den Vogelfreunden Lollar ausgetragene Veranstaltung nur durch die Ausgewogenheit von Angebot und Nachfrage erreichen.

Nicht nur eine große Besucherzahl lässt eine Vogelbörse derart bedeutend werden, sondern insbesondere auch die große Anzahl der Vogelanbieter und -züchter und somit die Artenvielfalt des Angebots sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht. Am Rande sei erwähnt, dass die Lollarer Vogelbörsen stets amtstierärztlich überwacht werden. Näheres zum technischen Ablauf und den Bestimmungen sind in der Börsenordnung unter www.vogelfreunde-lollar.denachzulesen.

Vor 37 Jahren, im Herbst 1982, wurde die erste Oberhessische Vogelbörse von den Vogelfreunden Lollar veranstaltet. Seit dieser Zeit folgten jährlich jeweils im Frühjahr und im Herbst weitere Veranstaltungen bis zur nunmehr anstehenden 74. Börse. Bei der ersten Veranstaltung 1982 konnte die derzeitige Tragweite der Veranstaltung nicht abgesehen werden, da die Vogelfreunde Lollar als erster Verein im mittel- und oberhessischen Bereich eine Vogelbörse veranstalteten. Gerade unter diesem Aspekt können die damaligen Initiatoren auf die von ihnen ins Leben gerufene größte hessische Vogelbörse stolz sein. Die Möglichkeit, den gefiederten Freund direkt vom Vogelzüchter zu erwerben und in einem umfassenden Beratungsgespräch alle auftretenden Fragen abzuklären, wird in besonderem Maße von den Besuchern der Vogelbörse geschätzt, denn der Kauf bzw. Verkauf der Vögel ist zu einem großen Teil Vertrauenssache. Ein immer höher einzuschätzender Stellenwert wird auch der Nachzucht von fremdländischen Vögeln zuteil, da der Nachfragebedarf bei den Vogelliebhabern aus diesen Nachzuchten gedeckt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare