ik_Lollar01_140721_4c
+
Neue Mitglieder der SPD Lollar werden vom Ortsvereinsvorsitzenden Bernd Maroldt und Landrätin Anita Schneider begrüßt, langjährige Mitglieder geehrt.

Beiräte sollen gestärkt werden

  • VonRedaktion
    schließen

Lollar (pm). Neben der Nachlese zur Kommunalwahl stand der Ausblick auf die kommenden Wahlen (Bundestags- und Landratswahl) auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Lollar im Bürgerhaus. Zuvor berichteten Ortsvereinsvorsitzender Bernd Maroldt und Fraktionsvorsitzender Norman Speier aus der Kommunalpolitik. Zwei Baugebietsentwicklungen in Ruttershausen und Salzböden beschäftigen zurzeit das Kommunalparlament.

Innerhalb der Koalition mit den Grünen besteht Einigkeit darüber, dass nur eines der beide Gebiete in dieser Legislatur umgesetzt wird.

Um Orts-, Senioren- oder Ausländerbeiräte in ihrer Arbeit stärker zu unterstützen, wurde ein Antrag für die Einführung eines Budgets gestellt. Zuvor soll der Magistrat dazu Richtlinien erarbeiten. Diesem Antrag folgten alle Fraktionen. Genauso wie dem Antrag auf Einführung einer Aufwandsentschädigung für aktive Feuerwehrkräfte. In den Geschäftsgang wurde für die Sitzungsrunde im September ein Antrag eingebracht, der wiederum die Beiräte stärken soll, in dem er zukünftig ein grundsätzliches Rederecht der Vorsitzenden in den Ausschüssen ermöglicht.

Maroldt verwies auf eine Veranstaltung mit dem Bundestagskandidaten Felix Döring am 24. Juli in Lollar und Salzböden. Weiterhin wird der Ortsverein ein Boule-Turnier an der Mehrzweckhalle Odenhausen ausrichten. Landrätin Anita Schneider erläuterte ihre Ziele für eine dritte Amtszeit und ging mit Speier auf die Kreispolitik ein.

Als Neumitglieder wurden Volker Schwalm und Thorben Preis begrüßt. Geehrt wurden für 40 Jahre Reiner Kraft und Rainer Zimmermann, für 50 Jahre Rudolf Henkel und Norbert Schneider sowie für 55 Jahre Ewald Rolshausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare