Wie in den Alpen schlängelt sich der neue barrierefreie Weg von der Höllenbachstraße (Bildhintergrund) in Serpentinen hinab zur Odenhäuser Mehrzweckhalle. Die steile Treppe wurde abgerissen. FOTO: VH
+
Wie in den Alpen schlängelt sich der neue barrierefreie Weg von der Höllenbachstraße (Bildhintergrund) in Serpentinen hinab zur Odenhäuser Mehrzweckhalle. Die steile Treppe wurde abgerissen. FOTO: VH

Barrierefreier Zugang

  • vonVolker Heller
    schließen

Lollar(vh). Die Bagger einer Baufirma hatten eine Zeit lang tatenlos an der Odenhäuser Mehrzweckhalle gestanden. Das bewog die örtliche Politik, beim Bürgermeister nachzufragen. Dr. Bernd Wieczorek wollte nachhaken und hat das offensichtlich mit Erfolg getan.

Die steile Treppe als fußläufige Verbindung von der Höllenbachstraße zur Mehrzweckhalle und weiter zum Kindergarten in der Weiherstraße wurde mittlerweile abgerissen, in den Hang eine barrierefreie Rampe modelliert. Gesetzlich zugelassen sind vier bis sechs Prozent Gefälle, sodass der neue Weg sich in Serpentinen am Hang hochschlängelt.

Momentan ist der Zugang Höllenbachstraße noch gesperrt. Die Freifläche zwischen Serpentine und Halle wird ebenfalls umgestaltet. Es entstehen eine Grillstelle und ein Bouleplatz - insgesamt ein Treffpunkt im Außenbereich. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis November dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare