Lokalschau in Atzbach gibt Einblick in Kleintierzucht

  • schließen

Lahnau (mo). Am Vereinsheim Bahnhof in Atzbach fand kürzlich die Lokalschau des Kaninchen- und Geflügelzuchtvereins H 219 statt. Auch zwei Züchter aus Naunheim stellten aus. Das präsentierte Geflügel wurde von Horst Crass aus Laufdorf bewertet. Kerstin Schmidt wurde für ihre goldbraune Zwerg-Dresdner zur Vereinsmeisterin gekürt. Auf Platz zwei landete die Zuchtgemeinschaft M. M. Richter mit ihren Zwerg-Rhodeländern. Große Preise gab es auch für Karin Schmidt und ihre Zwerg-Dresdner. Ralf Grawert, der Vorsitzende des ausstellenden Vereins freute sich über einen Zuchtpreis für seine blauen Marans. Weitere Preise in der Kategorie Geflügel erhielten Christian Dörr für Zwerg-Barnevelder, die Zuchtgemeinschaft M. M. Richter für Zwerg-Rhodeländer, Jasmin Richter aus der Vereinsjugend ebenfalls für Zwerg-Rhodeländer, Siegfried Koch für Zwerg-Sulmtaler-Hühner und Christian Dörr für seine Zwerg-New Hampshire.

53 Kaninchen aus sechs verschiedenen Rassen beurteilte Bernd Dersch (Vetzberg). Dietmar Mandler erhielt für seine Marburger Feh den Titel des Vereinsmeisters. Seine Kleinsilber gelb verhalfen Dieter Schmidt zur Vizevereinsmeisterschaft. Luca Richter stellte mit Klein-Rex luxfarben den Jugendvereinsmeister. Weitere große Preise gingen an Dieter Mandler mit Marburger Feh und Dieter Schmidt mit Kleinsilber gelb. Ehrenpreise errangen Dietmar Mandler und die Zuchtgemeinschaft M. M. Richter mit Klein-Rex luxfarben sowie ihren Thüringerkaninchen. Vereinsmeister der Naunheimer Aussteller wurde Roland Besch. Vizevereinsmeister wurde Willi Bende, der Blaue Wiener ausstellte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare