+

Der Zirkus in Linden und der gar nicht gruselige Clown

  • schließen

"Ach, was musste man oft von bösen Clownen hören oder lesen" - so könnte man Wilhelm Busch auf die Situation in den vergangenen Jahren umdichten. Immer wieder machten sogenannte Grusel-Clowns Schlagzeilen. Diese wollten die Menschen nicht etwa zum lachen bringen, sondern in Angst und Schrecken versetzen. Und dann gibt es ja noch das Gruselmodell von Stephen King. Kein Wunder, dass da manchen Menschen beim Anblick der oft extrem geschminkten Figuren unwohl wird. Die Angst vor Clowns hat sogar mittlerweile einen wissenschaftlichen Namen: Coulrophobie.

Diese Angst kann allerdings niemand verstehen, der einmal Clown Dave zugeschaut hat. Im Circus Weisheit, der derzeit in Linden gastiert, treibt er seine Späße. Und diese sind weder fies noch angsterregend. So begrüßt er etwa das Publikum, in dem er einen Ballon zu den Kindern in der ersten Reihe schweben ließ. Diese schuppsten ihn wieder zurück.

Später versuchte er sich als Artist im Handstand. Jedoch mussten ihn zwei Bühnenhelfer dafür mit einem Seil an den Füßen hochziehen. Irgendwann war das Seil allerdings weg - und der Trick klappte dennoch.

Die Kinder hatten an den Clownereien jedenfalls sichtbar ihren Spaß. Da wünscht man sich doch eigentlich einen Film über Clown Dave und nicht einen zweiten Teil vom Gruselexemplar von King... (pad/Foto: pad)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare