Vollsperrung der Gießener Pforte

  • vonred Redaktion
    schließen

Linden(pm). Im Zuge der Bauarbeiten an der Brücke der Autobahn 485 über die Landesstraße 3475 bei Linden (Gewerbegebiet) werden jetzt die Landesstraße sowie der parallel verlaufende Rad- und Gehweg im Bereich unter der Autobahnbrücke wieder hergestellt. Der Bereich ist deshalb bis Montagmorgen, 26. Oktober, gegen fünf Uhr gesperrt.

Bei den Arbeiten werden die Oberflächen der Landesstraße und des Radwegs im Bereich unter der Brücke erneuert sowie neue Fahrbahnmarkierungen aufgetragen.

Um die neue Asphaltoberfläche - die sogenannte Deckschicht - einzubauen, muss die L 3475 (Gießener Pforte) im Bereich unter der Autobahnbrücke ein letztes Mal voll gesperrt werden, erläutert eine Sprecherin von Hessen Mobil.

Der Sperrabschnitt liegt zwischen dem Gewerbegebiet (Abzweig Ferniestraße/Max-Eyth-Weg) und der Anschlussstelle Linden in Fahrtrichtung Butzbach. Die Zufahrt zum Pendlerparkplatz an der L 3475 bleibt aus Richtung Gießen kommend erreichbar.

Die Umleitung während der Sperrung der Landesstraße erfolgt auf der L 3054 und der K 20 über Kleinlinden und Lützellinden.

Für den Verkehr, der von der A 485 aus Fahrtrichtung Norden kommend nach Linden und ins Gewerbegebiet abfahren möchte, wird eine Umleitung auf der A 485 über das Gießener Südkreuz angeboten. Von dort kann die südliche Anschlussstelle Linden erreicht und dort abgefahren werden.

Betroffen ist auch der Busverkehr: Die Linie 310 (Gießen - Rechtenbach) nimmt wegen der Vollsperrung der L 3475 in Großen-Linden in beide Fahrtrichtungen die Umleitungsstrecke über Lützellinden. Die Einschränkungen gelten für die Linie 310 am heutigen Freitag und am Samstag, 24. Oktober. Die Anfahrt von Großen-Linden (Haltestelle Bergstraße) entfällt vollständig. Ab Montag, 26. Oktober, kann wieder in beide Fahrtrichtungen mit der Linie 310 über Großen-Linden gefahren und die Haltestelle Großen-Linden Bergstraße bedient werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare