Kein Vorstand mehr

Volkstanzgruppe steht vor der Auflösung

  • schließen

Linden (con). Wie geht es mit der oberhessischen Volkstanz- und Trachtengruppe Leihgestern weiter? Das Vereinssterben trifft auch Leihgestern: Seit Freitag hat die Oberhessische Volkstanz- und Trachtengruppe keinen Vorsitzenden mehr und muss sich wohl auflösen. Der Vorsitzende Wilfried Opper stand zur Jahreshauptversammlung des Vereins nicht mehr für eine Wiederwahl bereit, ebenso die 2. Vorsitzende Bärbel Rödl.

"Es sind jetzt zwölf Jahre rum, und ich gehe stark auf die 80 zu - da muss jetzt mal jemand anderes ran", sagte Opper zu seinem Abschied. Im Vorstand blieb nur Gerlinde Lehnis als Rechnerin. Einen Nachfolger zu finden, gestaltete sich schwierig - zur Jahreshauptversammlung konnte kein Nachfolger gefunden werden. Da auch die Position des 2. Vorsitzenden vakant blieb und damit kein Vorstand mehr besteht, bedeutet das die Auflösung des Vereins.

Aber die meisten Mitglieder wollen die Gruppe weiterführen - für den Fortbestand der Tanzgruppe ist deshalb eine Lösung in Sicht: Es wurden Gespräche mit dem Vorsitzenden des Heimatkundlichen Arbeitskreises Linden Helmut Faber geführt. Die Volkstanz- und Trachtengruppe soll als Untergruppe des Heimatkundlichen Arbeitskreises weiter bestehen. Jetzt muss geklärt werden, welche rechtlichen Möglichkeiten für diesen Fall bestehen, auch, was mit den Finanzen des Vereins passiert.

Aktuell 31 Mitglieder

Auch die Frage, ob der Verein überhaupt noch aktiv bleiben soll, stand zur Diskussion: Denn derzeit gibt es nur noch neun aktive Tänzer, die die Übungsstunden wahrnehmen. Eine zufriedenstellende Lösung wurde zur Jahreshauptversammlung jedoch noch nicht gefunden. Wilfried Opper und Bärbel Rödl werden nun vorerst in ihren Ämtern bleiben und die Zukunft des Vereins klären. Dass auch Übungsleiter Uwe Becker zum Ende des Jahres den Verein verlassen wird, macht die Situation nicht einfacher.

Drei Auftritte absolvierte die Tanzgruppe des Vereins im Jahr 2018: Man trat im Rahmen des Diakonietags am Seniorenheim auf, ein Auftritt führte die Tänzer ins Kulturzentrum nach Großen-Buseck und zum 70. Geburtstag des VdK Leihgestern gab es den dritten Auftritt.

Zum Ende des Jahres zählte die Oberhessische Volkstanz- und Trachtengruppe Leihgestern 31 Mitglieder. Die Vereinskasse konnte ihm letzten Jahr ein positives Ergebnis verzeichnen - die Kasse wurde geprüft und der Vorstand wurde von den versammelten Mitgliedern entlastet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare