Martin Guth

Unterhaltsamer Abend in der "StattBücherei"

  • schließen

Linden (pm). "Chill mal dein Leben, Papa" - unter diesem Motto ist Martin Guth mit seiner musikalischen Leseshow in der "StattBücherei" in Großen-Linden zu Gast gewesen. Begleitet wurde er von Johannes Napp (Gitarre). Die Veranstaltung fand im Rahmen der Kulturreihe statt und wurde sehr gut angenommen.

"Wie wohltuend ist doch die Erkenntnis, dass selbst in Akademiker-Haushalten Erziehung zu 95 Prozent aus Erpressung und Bestechung besteht", führte Ida Weigand von der "StattBücherei" in den unterhaltsamen Abend ein. "Was aber, wenn das pubertierende Kind plötzlich Dinge ausdiskutieren möchte? Entscheidung nur noch per demokratischem Mehrheitsbeschluss akzeptiert und den Erziehungsberechtigten mit altväterlichen Beschwichtigungen wie "Chill‹ mal dein Leben, Papa" auf die Palme bringt, auf die der Midager aber gar nicht mehr so behände kommt? Dafür schießt ihm ersatzweise der Blutdruck in unchillige Höhen."

Guths bewährtes Hausmittel gegen die alltäglichen familiären Katastrophen - inmitten dreier Frauen - ist das Schreiben, denn das vergisst er nach eigenem Bekunden im Gegensatz zu seinen Blutdrucktabletten nie. Der Kabarettist, Kolumnist und Buchautor bot mit seinen neuen, aberwitzigen Geschichten beste Unterhaltung und hatte die Lacher auf seiner Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare