Tauben mit 86 km/h auf dem Rückflug

  • VonGünther Dickel
    schließen

Linden/Hüttenberg/Pohlheim (gdp). Beim achten Preisflug der Reisevereinigung (RV) Hüttenberg der Alttauben war Start im französischen Städtchen Bar-le-Duc, 50 Kilometer südlich von Verdun. Bei Sonnenschein aber starken Ostwinden, wurden die 523 Tauben von 25 Züchtern bereits um 6.40 Uhr aufgelassen.

Von den 136 Tauben der neun Züchter aus der RV Hüttenberg erreichte die schnellste Taube um 10.22 Uhr bei Gerd Waldschmidt in Großen-Linden den heimischen Schlag. Die durchschnittliche Geschwindigkeit betrug auf der 317 km langen Flugstrecke 86 Stundenkilometern. In einer Preiszeit von 8 Minuten erzielten 16 Tauben von Roland Schuster (Oppershofen) das beste Quotenergebnis. In der Reihenfolge der schnellsten Tauben folgten auf Gerd Waldschmidt Hans Horn (Watzenborn-Steinberg) und Friedel Söhngen (Oberwetz).

Nach acht von elf Preisflügen führt Josef Weinmann vor Schuster und Horn in der RV-Meisterschaftswertung. In der Weibchenmeisterschaft führt derzeit Weinmann vor Horn und Hermann Stroh. Die Meisterschaftswertung der Jährigen führt Schuster vor Horn und Weinmann an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare