+
Bürgermeister Jörg König zeichnet Heidrun Neidel (M.) und Kristina Hänel mit der Ehrennadel der Stadt Linden aus.

Stadt ehrt Kristina Hänel und Heidrun Neidel

  • schließen

Linden (bf). Mit Kristina Hänel und Heidrun Neidel zeichnete Bürgermeister Jörg König kürzlich zwei verdiente Bürgerinnen mit der höchsten Auszeichnung der Stadt, der Ehrennadel aus. König sagte, die Ärztin Kristina Hänel habe sich um das therapeutische Reiten in Linden verdient gemacht; sie leite dieses seit 21 Jahren. 1999 gehörte Hänel zu den Mitbegründern des Reit- und Fahrverein Linden und wurde zur Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt hatte sie bis 2003 inne; noch heute gehört sie dem Vorstand als Kassenverwalterin an.

Heidrun Neidel startet für die TSG 1893 Leihgestern. Sie ist die erfolgreichste Senioren-Sportlerin der Stadt, deren Namen sie nicht nur bei nationalen sondern auch bei internationalen Wettkämpfen rund um den Erdball bekannt macht. Ihre bei Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften im Gehen errungen Medaillen sind kaum zu zählen. Neider gründete die Nordic-Walking-Gruppe der TSG Leihgestern und leitet diese bis heute. Außerdem brachte sie sich als Übungsleiterin im Einradfahren in dem mittlerweile aufgelösten Radsportverein (RSV) Linden ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare