In Großen-Linden

Sprengung von Geldautomat scheitert

  • Vonred Redaktion
    schließen

Linden (pm). In der Ferniestraße in Großen-Linden haben Unbekannte am Mittwoch versucht, den Geldautomaten auf dem Parkplatz einer Bowlingbahn zu sprengen. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen, die Beobachungen gemacht haben.

Die Tatverdächtigen kamen gegen 5.10 Uhr aus Richtung einer Autobahnunterführung und versuchten, den freistehenden Geldautomaten mit Sprengstoff zu öffnen. Der Versuch, Beute zu machen, scheiterte jedoch. Dennoch kam es zu Sachschäden in Höhe von etwa 30 000 Euro, so die ersten Schätzungen.

Die Täter flüchteten in Richtung der Autobahnunterführung. Es liegt folgende Beschreibung der Tatverdächtigen vor: Ein Verdächtiger trug eine schwarze Jacke mit Kapuze und auffälligem weißen Patch, eine Bluejeans und schwarze Schuhe, der andere trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine Bluejeans und weiße Schuhe. Beide Täter trugen eine FFP2-Maske.

Wer hat rund um den Tatort verdächtige Personen beobachtet? Hinweise an die Kriminalpolizei unter Telefon 06 41/70 06-65 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare