Sperrung der Gießener Pforte

  • vonred Redaktion
    schließen

Linden(pm). Im Zuge der Bauarbeiten an der Brücke der Autobahn 485 über die Landesstraße 3475 bei Linden muss die Gießener Pforte im Bereich unter der Autobahnbrücke in der Nacht von Freitag, 24. Juli, auf Samstag, 25. Juli, gesperrt werden.

Dies wird erforderlich, um die Schalung für die Betonage der Brückenkappen aufzubauen. Der von der Sperrung betroffene Abschnitt liegt zwischen dem Gewerbegebiet (Abzweig Ferniestraße/Max-Eyth-Weg) und der Anschlussstelle Linden in Fahrtrichtung Butzbach. Die Zufahrt zum Pendlerparkplatz an der Landesstraße bleibt - wie bei den zurückliegenden Sperrungen auch - aus Richtung Gießen kommend erreichbar.

Die Sperrung dauert laut Hessen Mobil von Freitagabend, circa 22 Uhr, bis Samstagmorgen, circa 5 Uhr. Die Umleitung erfolgt über Kleinlinden und Lützellinden. Dem Verkehr, der von der A 485 aus Richtung Norden kommend nach Linden und ins Gewerbegebiet abfahren möchte, wird eine Umleitung auf der Autobahn über das Gießener Südkreuz angeboten. Von dort kann die südliche Anschlussstelle Linden erreicht und dort abgefahren werden. Im Anschluss an die Sperrung ist die Landesstraße wieder in beide Richtungen befahrbar, allerdings ist die Fahrbahnbreite reduziert.

Voraussichtlich ab Mitte August wird nochmals eine etwa dreiwöchige halbseitige Sperrung der Landesstraße im Bereich unter der Autobahnbrücke benötigt. Die Gießener Pforte wird dann als Einbahnstraße von Süd nach Nord nur in Richtung Gießen befahrbar sein. In Richtung Linden wird der Verkehr über Kleinlinden und Lützellinden umgeleitet und eine Umleitung auf der A 485 über das Gießener Südkreuz ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare