Schulbaustellen in den Osterferien

  • schließen

In den Ferien wird bekanntlich gerne gebaut. Besonders für die Schulen selbst bietet es sich an, die leer stehende Zeit zu nutzen, um anstehende Baumaßnahmen anzupacken. Auch im Landkreis wird zurzeit saniert und renoviert.

In den Ferien wird bekanntlich gerne gebaut. Besonders für die Schulen selbst bietet es sich an, die leer stehende Zeit zu nutzen, um anstehende Baumaßnahmen anzupacken. Auch im Landkreis wird zurzeit saniert und renoviert.

In der Grundschule Krofdorf, auch Alte Volksschule genannt, steht während der Osterferien eine Schadstoffsanierung der Böden im Altbau an. Die Ausbauarbeiten erfolgen zunächst in den nichtbetroffenen Räumen und werden nach der Beseitigung der belasteten Böden auch in den anderen Räumen fortgesetzt.

Außentreppe führt direkt in Klassen

Die umfangreiche Komplettsanierung der alten Volkshochschule sollte bereits in den Sommerferien 2017 abgeschlossen werden. Kurz vorher wurden Schadstoffe im Boden gefunden, die als krebserregend gelten. Dies führte dazu, dass die Fertigstellung zunächst auf diese Osterferien verschoben wurde.

Anfang des Jahres ließ der Landkreis dann wissen: Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs verzögert sich in dem aus 1913 stammenden Altbau erneut bis zu den Sommerferien.

Aktuell wird die Außenanlage der Theo-Koch-Schule in Grünberg hergerichtet. An mehreren Stellen kümmern sich Arbeiter um die Bepflasterung und die Grünflächen auf dem Schulhof. Am Verwaltungsgebäude der Anne-Frank-Schule in Linden wurde ein Gerüst gestellt und eine Sicherheitsabsperrung eingerichtet. Nach den Ferien erfolgt die Installation einer Außentreppe, die vom Schulhof direkt zu den oberen Räumen führt.

In Lollar an der Clemens-Brentano-Europa-Schule ist die Schimmelbeseitigung in Haus A bereits erfolgt. Vergangene Woche wurden zur Kontrolle Proben entnommen. Die Auswertung dauert rund drei bis vier Wochen. Solch ein Labortest der Schimmelpilzsporen kann auch Befall nachweisen, der mit dem bloßen Auge nicht sichtbar ist. Außerdem kann ermittelt werden, um welche Pilzsorten es sich genau handelt.

Darüber hinaus finden an verschiedenen Einrichtungen kleinere Renovierungsarbeiten statt. In der Grundschule Leihgestern werden drei Klassenräume gestrichen. In den Grundschulen Staufenberg und Daubringen werden die Flure gestrichen und hergerichtet, es laufen Arbeiten in der Jena-Plan-Schule in Obbornhofen und Anstreicharbeiten im Klassenraum 5 an der Grundschule Allendorf/Lumda.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare