+
"Orgel, Flöten und Co." spielt das Musikmärchen "Peter und der Wolf".

"Peter und der Wolf" auf Blockflöten

  • schließen

Linden (lbh). Am Donnerstag gab das Ensemble "Orgel, Flöten und Co." ein Konzert in der "StattBücherei" in Linden. Mit den unterschiedlichsten Blockflötenarten präsentierten die neun Frauen das Musikmärchen "Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew. Dabei geht es um die Geschichte von Peter, der von seinem Großvater vor den Wölfen im Wald gewarnt wird.

Der mutige Peter traut sich jedoch trotzdem vom eigenen Grundstück, welches Nahe am Waldrand liegt und schon begegnet er auch einem der gefährlichen Wölfe. Mit einer List und der Hilfe eines Vogels schafft es Peter schließlich, den Wolf zu fangen und gemeinsam mit einigen Jägern in einen Zoo zu bringen.

Bei diesem Märchen wurde jeder Figur eine eigene Melodie zugeordnet, sodass die Geschichte dadurch musikalisch untermalt wird. Nicolas Nagel arrangierte das - eigentlich für ein Orchester ausgelegte - Musikmärchen für Blockflöten, wodurch alle Motive der Geschichte auch im Kleinformat aufgeführt werden können.

Nach dieser interessanten Vorführung gab es eine Pause, zu deren Beginn die Musikerinnen ihre unterschiedlichen Flöten vorstellten und erklärten, bevor man sich dann bei Getränken und einer Kleinigkeit zu Essen angeregt unterhalten konnte. Danach ging es mit altbekannten und bewährten Musikstücken des Ensembles weiter.

Mit dieser und anderen Veranstaltungen arbeitet die "StattBücherei" in Linden daran, sich immer mehr zum Kulturhaus zu entwickeln. Das ehrenamtliche Team hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Leben in das Haus und somit auch nach Linden zu bringen. Die "StattBücherei" wird komplett ehrenamtlich geführt und auch die vorhandenen Bücher sind alle geschenkt worden. Der nächste große Programmpunkt ist eine musikalische Leseshow des Kabarettisten Martin Guth am Donnerstag, 13. Juni.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare