ik_Probe_Linden_220621_4c_2
+
Die erste Probe der 74er-Formation nach fast achtmonatiger Pause.

Neu aufeinander einstimmen

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Linden (con). Endlich wieder richtig proben: Für die Mitglieder der 74er-Formation des Musikcorps Großen-Linden ging am Freitag ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Nach mehr als acht Monaten Corona-Zwangspause trafen sich einige der Musiker wieder unter der Leitung von Alfred Peppmöller zu einer Probe. Unter freiem Himmel und gemäß den Auflagen ihres Hygienekonzepts war es so seit langem wieder möglich, gemeinsam zu musizieren.

Dabei ging es erst einmal ruhig zu: Denn nach der langen Pause musste man sich erst einmal wieder aufeinander einstimmen. Jetzt hoffen die Musiker, dass sie sich wieder alle drei bis vier Wochen zu einer Probe treffen können, um so wieder in einen Übungsrhythmus zu kommen. Ein möglicher Auftritt der 74-Formation ist jedoch noch nicht in Sicht. Doch auch so freuen sich die Mitglieder der Formation, dass sie endlich wieder ihrem gemeinsamen Hobby nachkommen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare