+
Mit effektvollen Auftritten kennt sich das Musikcorps Großen-Linden bestens aus.

Musikcorps lädt zur "großen Show"

  • schließen

Linden (con). Noch sind es knapp sieben Monate, aber es verspricht jetzt schon ein Musikevent der ganz besonderen Art zu werden: Das "Festival der Musik - das Tattoo in Mittelhessen", das am 16. November vom Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden in der Wetzlarer Rittal-Arena ausgerichtet wird. Es ist der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 25-Jährigen Bestehen des Musikcorps als eigenständiger Verein. Darum will man den Besuchern aus Nah und Fern etwas besonderes bieten. Was wäre da besser geeignet, als dass die Marsch- und Showband auch im heimischen Raum einmal in voller Größe zeigt, was sie kann?

Zudem haben die Lindener internationale Gäste eingeladen: Mit der niederländischen Showband "Takostu Stiens" kommt der amtierende Weltmeister im Bereich "Marschparade" nach Wetzlar. Gleichfalls aus den Niederlanden kommt die "Show- und Marchingband K&G" aus Leiden, ihres Zeichens mehrfacher Weltmeister im "Marsch- und Showwettbewerb" und seit Jahren europaweit das Nonplusultra bei Tattoo-Veranstaltungen. Nicht minder interessant sind die "Fanfara Bersaglieri Colombo di Lecco" aus Italien, die zum "Festival der Musik" eigens vom Comer See nach Mittelhessen anreisen.

Schottische Klänge

Neben dem gastgebenden Musikcorps, welches seine aktuelle Show "Olympia" präsentiert, wird noch eine weitere heimische Gruppe den Abend mitgestalten: das eigens für diese Veranstaltung formierte Orchester aus dem Kreisfeuerwehrverband Gießen, bestehend aus dem Blasorchester Reiskirchen, dem Spielmannszug Allendorf/Lumda und den Spielleuten der Busecker Schloßremise.

Zu einem Tattoo gehört das schottische Element in Form von Dudelsäcken: Dieses werden am 16. November die "Massed Pipes & Drums" mit der "United Highland" und die "Hohenlohe Highlanders" verkörpern, die mit ihren Rhythmen sicherlich für Gänsehautmomente sorgen werden. Nicht zuletzt will das professionelle Drumcorps "Fascinating Drums" aus Lippstadt seine einzigartige Trommelkunst präsentieren.

Dass man ein so hochkarätiges Teilnehmerfeld bieten kann, macht den Verein durchaus stolz, sagte der Vorsitzende des Musikcorps, Sebastian Schmidtt: "Durch die in den letzten Jahren geknüpften Kontakte zu den internationalen Top-Bands war es uns möglich, ein solches Programm auf die Beine zu stellen.".

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich diese sicherlich eindrucksvolle Show am 16. November anzuschauen, der sollte sich für seine Entscheidung nicht all zu viel Zeit lassen: Denn obwohl es derzeit noch Karten in allen drei Preisklassen gibt, läuft der Verkauf bereits auf Hochtouren. Björn Weidenhaus, stellvertretender Vorsitzender des Musikcorps und für das Ticketing zuständig, sagt: "Musikfreunde, die Karten der höchsten Kategorie erwerben möchten, sollten sich sputen. Das Kartenkontingent in diesem Sektor ist äußerst begehrt." Tickets gibt es online ab 32 Euro unter musikcorps.reservix.dezu erwerben. Zudem besteht die Möglichkeit, jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr, Tickets im Vereinsheim des Musikcorps Großen-Linden (Gießener Pforte 6a) zu kaufen. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare