+
Die Zuschauer beim "Wäschek(l)ammer"-Geburtstag in Linden genießen die Modenschau mit besonderen Kleidungsstücken, die in den vergangenen Monaten gespendet wurden. FOTO: CON

Modenschau in Secondhand

  • schließen

Linden(con). Seit zehn Jahren ist die "Kleiderstube Wäschek(l)ammer" in Linden für ihre Mitbürger da: Das wurde am Sonntag groß gefeiert.

Zum Geburtstag gab es einmal mehr Einblicke in die Kleiderstube, aber auch in den benachbarten Jugendräumen im Erlebnispark wurde gefeiert.

Gebrauchtes Hochzeitskleid

Für das Programm hatte sich das Team der "Wäschek(l)ammer" etwas besonderes ausgedacht: Denn schon seit Wochen und Monaten suchten die Helfer Kleidungsstücke zusammen, die gespendet wurden und nun von elf Models im Rahmen einer Modenschau den Besuchern präsentiert wurden. Mal modern und modisch, mal eher skurril. Als besonderes Highlight wurde ein Hochzeitskleid vorgestellt, dass seinen Weg in die "Wäschek(l)ammer" gefunden hat.

Neben der Modenschau gab es Kaffee und Kuchen, ein Glücksrad, einen Upcycling-Stand, Bastelaktionen und Gesang des evangelischen Kirchenchors Leihgestern. Wie bei der "Kleiderstube Wäschek(l)ammer" üblich, gehen die Einnahmen erneut an einen Lindener Verein: Der Erlös soll an den Heimatkundlichen Arbeitskreis Linden gespendet werden. Gedacht ist die Spende für den Erhalt des Hauses in der Bahnhofstraße 2a. Kleiderspenden sind in der "Wäschek(l)ammer" weiter willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare