SPD Linden

Mittagstisch, RMV-Ticket und Kurzzeitpflege

  • vonRedaktion
    schließen

Linden (pm). Die SPD in Linden spricht sich für einen gemeinsamen Mittagstisch, RMV-Ticket und mehr Kurzzeitpflegeplätze aus.

Zusätzlich zu den bestehenden Angeboten für ältere Menschen soll ein gemeinsamer Mittagstisch eingerichtet werden. Ein Ort, an dem man zusammen kochen und essen oder sich auch Essen liefern lassen kann, um in der Gemeinschaft zu speisen und ein paar Stunden mit anderen zu erleben und zu gestalten. Hierfür könnte auch der Bürgerbus eingesetzt werden.

Das eigene Auto ist ein Garant von persönlicher Unabhängigkeit. Es falle schwer, sich davon zu trennen. Darum müssen »gute, bequeme und attraktive öffentliche Angebote geschaffen und erweitert werden«, um den Umstieg vom eigenen Fahrzeug auf Bus, Bürgerbus, Fahrrad und Bahn zu schaffen. Die Sozialdemokraten fordern, allen Senioren, die ihren Führerschein zurückgeben, ein Jahr lang ein kostenfreies RMV-Ticket für die Region zur Verfügung zu stellen.

Außerdem will sich die SPD nach der Kommunalwahl am 14. März stark machen für noch mehr Kurzzeitpflegeplätze und eine Ausweitung des Angebotes an Tagespflegeplätzen, kündigen Vorsitzender Frank Steibli und Spitzenkandidatin Gudrun Lang an. Angebote im Bereich der häuslichen Dienstleistungen, des Hausnotrufes und von Essen auf Rädern sollen sichergestellt und weiterentwickelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare