Mitgliederzahl rückläufig

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden(con). Das Coronavirus und die damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen machen den Vereinen sehr zu schaffen. Auch bei der TSG Leihgestern waren die vergangenen fünf Monate schwer. Darüber berichtete Vereinsvorsitzende Michaela Seipp dieser Tage im Rahmen eines Informationsnachmittags im Biergarten am Vereinssportheim.

Das sonst übliche TSG-Sportangebot musste lange ausfallen. Auch wenn mittlerweile das Training beim Fußball und Handball wieder gestartet ist und auch andere Angebote wieder losgehen konnten, hatte der Ausfall Konsequenzen: "Die Mitgliederzahl ist zurückgegangen", sagte Seipp, und merkte an: "Das ist schade - nur weil die Sportstunden mal ausfallen, wird ausgetreten."

Das hat auch finanzielle Auswirkungen, da Mitgliedsbeiträge wegfallen - zu einer Zeit, in der die meisten Vereinsveranstaltungen, die sonst noch einige Einnahmen generiert hätten, abgesagt werden müssen.

Auch die für Mitte März geplante Jahreshauptversammlung musste ausfallen. "Da hat einfach eine Woche gefehlt", berichtete Seipp. Für sie hatte der Ausfall dabei noch ganz besondere Konsequenzen: "Eigentlich wollte ich mich nicht mehr zur Wahl stellen."

Vorstand braucht Verstärkung

Doch über die vergangenen Wochen habe sie ihre Meinung dann doch geändert, sagte Seipp. Sollte bald doch noch eine Mitgliederversammlung anstehen, stehe sie erneut für ihre Position zur Verfügung. Seipp: "In der aktuellen Situation wäre ein Wechsel an der Spitze sehr schwierig." Angedacht ist derzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung - eventuell im September und Oktober - bei der nur die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung stehen.

Dabei hofft der Verein auch, die derzeit vakanten Stellen des 1. Rechners und des Schriftführers wieder besetzen zu können: "Mit derzeit nur drei Personen im geschäftsführenden Vorstand ist die anfallende Arbeit kaum noch stemmbar."

Auch im Sportheim gab es seit März Änderungen: Mit dem Pächter hatte die TSG abermals kein Glück; der nicht einmal ein Jahr lang aktive Pächter beendete seinen Vertrag. Erneut konnte schnell ein Ersatz gefunden werden: Ab dem 1. Oktober übernimmt hier nun Luigi Laurito. "Er wird das Sportheim hoffentlich wieder zum Leben erwecken", meinte Seipp.

Zum Schluss gab es dann auch noch eine gute Nachricht seitens des Vorstands: Zwar mussten nahezu alle Vereinsveranstaltungen ausfallen - dafür plant die TSG mittlerweile einen kleinen Weihnachtsmarkt am Sportheim. Dieser wäre dann als eine Art Ersatz für die Teilnahme am Nikolausmarkt in Leihgestern angedacht - denn der wird 2020 voraussichtlich ausfallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare