Melderekord bei VdH Großen-Linden

  • VonPatrick Dehnhardt
    schließen

Linden (pm/pad). Der VdH Großen-Linden richtete nun auf seinem Vereinsgelände eine Gebrauchshundeprüfung aus. 18 Mensch-Hunde-Teams waren dabei am Start.

Die BH (Begleithundprüfung) ist der Start in den Hundesport. Nach dem schriftlichen Ablegen einer Sachkundeprüfung durch den Hundeführer wird das Können des Teams auf dem Trainingsplatz unter Beweis gestellt. Bewertet wird das Folgen des Hundes an lockerer Leine in verschiedenen Gangarten und durch eine bewegte Menschengruppe sowie das Folgen ohne Leine, Sitz und Platz, während der Hundeführer sich entfernt, ein sicheres Abrufen des Hundes sowie das Ablegen des Hundes in gewisser Entfernung zu seinem Hundeführer, während ein anderer Hund sein Können unter Beweis stellt.

Danach ging es mit allen BH-Teams in den Außenteil, um sich alltäglichen Situationen im Straßenverkehr wie Radfahrern, Joggern, Hundebegegnungen und Autos zu stellen.

Im Anschluss starteten die Hundeführer die IBGH 1-3, wo zusätzliche Übungen wie Apportieren auf ebener Erde, Voraussenden des Hundes mit Ablegen, Steh und auch das Apportieren über eine Schrägwand dazukommt.

Als Leistungsrichter war Michael Klein vom HSVRM im Einsatz, Prüfungsleiter war Werner Künz. Neben Mitgliedern des VdH nutzten vier Fremdstarter die Möglichkeit, die Prüfung abzulegen und einen harmonischen Tag mit Hundesport zu verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare