Vereinsvorsitzender Michael Sturm (v. l.), mit dem zweiten Ritter Jürgen Dressler, der Schützenkönigin Martina Stöhr und dem ersten Ritter Reiner Becker. FOTO: CON
+
Vereinsvorsitzender Michael Sturm (v. l.), mit dem zweiten Ritter Jürgen Dressler, der Schützenkönigin Martina Stöhr und dem ersten Ritter Reiner Becker. FOTO: CON

Martina Stöhr ist neue Schützenkönigin

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden(con). Der Schützenverein Leihgestern hat eine neue Schützenkönigin: Mit viel Treffsicherheit und noch mehr Geduld konnte Martina Stöhr am Samstag den Titel der Leihgesterner Schützenkönigin sichern - und dafür waren "nur" 260 Schuss auf den Adler als Königssymbol nötig, um diesen zu Fall zu bringen. Stöhr beerbt damit gleichzeitig Gundula Oehme und Gerhard Stöhr: Denn zum ersten Mal schoss der Verein nicht Schützenkönigin und Schützenkönig aus, sondern nur einen Schützenkönig oder -königin. Schon vor dem Wettbewerb um den Schützenkönig wurden die Position des ersten und zweiten Ritters vergeben, die dieses Jahr an Rainer Becker (mit dem 140. Schuss erster Ritter) und Jügren Dressler (zweiter Ritter nach dem 91. Schuss) vergeben wurden. Insgesamt traten zwölf Schützen an, um sich unter coronatypischer Hygienebestimmungen im Wettbewerb zu messen.

Zielsicherheit und Glück gefragt

Beim traditionellen Königsschießen kommt es dabei weniger auf Zielsicherheit an, sondern viel mehr auf Glück: Die Teilnehmer schießen so lange auf die Stange eines bestimmten Ziels - das ist beim König beispielsweise der Adler - bis das Symbol herunterfällt. Das kann mitunter einige Zeit und Geduld erfordern: Am Samstag dauerte es beispielsweise über eine Stunde, bis der Adler endlich zu Boden fiel.

Aber nicht nur das Wettschießen stand hier an: Denn wie bei vielen anderen Vereinen musste auch bei den Leihgesterner Schützen die Jahreshauptversammlung ausfallen - die dabei anstehende Ehrungen für langjährige verdiente Mitglieder wurden am Samstag von dem Vereinsvorsitzendem Michael Sturm nachgeholt. Heidrun Schmücker ist seit 50 Jahren als Mitglied im Verein aktiv und Barbara Dern gehört den Schützen seit 40 Jahren an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare