CDU Linden will mehr Flachgewässer

  • schließen

Linden (pm). Die Lindener CDU will weitere flache Stillgewässer im Bereich der Riedwiesen im Lückebachtal anlegen. Dies sieht ein Antrag vor, den die Partei nun in der Stadtverordnetenversammlung diskutieren möchte. Zudem sollen Artenschutzhäuser auf geeigneten Flächen errichtet werden. Um geeignete Standorte zu finden, sollen Experten wie der Förster oder die Umweltberaterin in die Planungen einbezogen werden.

Das Flachgewässer im Bereich Riedwiesen sei im Winter auch beliebter Schlittschuhteich, schreib Frank Hille. "Dieses Gewässer vereint die Nutzung im Winter als Eislauffläche, wenn es denn gefroren ist, mit einem ökologischen Nutzen im Frühjahr, Sommer und Herbst."

Im Frühjahr werde es von Schwalben genutzt, die hier Baumaterial für ihre Nester finden. Auch Frösche und Libellen seien hier anzutreffen. Da dieses Biotop so gut angenommen werde, sei es sinnvoll, weitere flache Stillgewässer anzulegen, um noch mehr Lebensraum für Tiere zu schaffen. Die CDU erhofft sich dadurch auch eine Aufwertung des Areals für Erholungssuchende.

Mit den Artenschutzhäusern wolle man Mehlschwalben die Möglichkeit geben, Nester zu bauen. "Darüber hinaus finden sich beim Artenschutzhaus auf beiden Giebelseiten Nistmöglichkeiten für Gebäudebrüter", schreibt Hille. Auch Fledermäuse würden im Inneren ein Quartier finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare