+
Auf der 24 000 Quadratmeter großen Fläche gegenüber des Metro-Markts entsteht das neue Logistikzentrum. FOTO: SRS

Bauarbeiten bis Oktober

Große Veränderungen bei Alternate in Linden

  • schließen

Alternate in Linden baut ein viertes Logistikzentrum. Die Vorarbeiten haben begonnen, im Oktober soll ein hochmodernes Gebäude im Lückebachtal stehen.

Linden - Das Unternehmen Alternate gibt ein deutliches Bekenntnis zum Standort Linden ab. Nachdem die Firmen Klarna und Computech im vergangenen Jahr bekanntgegeben haben, nach Gießen abzuwandern, baut Alternate im Gewerbegebiet Lückebachtal das inzwischen vierte Logistikzentrum.

Die ersten Aufräum- und Vorarbeiten auf einem 24 000 Quadramter großen Grundstück gegenüber des Metro-Markts sind bereits in vollem Gange. Die Fertigstellung ist im Oktober geplant.

Auf dem Areal soll in den kommenden Monaten ein hochmodernes Logistikgebäude mit einer Nutzfläche von 12 500 Quadratmetern für ein Hochregallager mit Platz für rund 10 000 Produkte entstehen. Weitere 9000 Quadratmeter sind für ein viergeschossiges sogenannte "Picking Lager" vorgesehen, wo die Artikel direkt vom Regal in Behälter geladen werden. 19 Laderampen für Lkw bieten Stellplätze für die Anlieferung und Abholung von Waren. Um Kunden die Abholung von bestellten Artikeln so reibungslos wie möglich zu gestalten, wird es einen Drive-by-Schalter geben. Weitere 3300 Quadratmeter oberhalb der Hallenfläche sollen als Büroräume genutzt werden,

Das gesamte Logistikgebäude werde vollautomatisch eingerichtet sein, "um Funktionsabläufe selbstständig durchzuführen" und "die Handhabung zu erleichtern", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Man freue sich "über die zukünftige Vergrößerung und die Möglichkeit, das neue Logistikzentrum in unmittelbarer Nähe der Firmenzentrale errichten zu können".

Alternate zählt zu den größten Online-Versandhändlern in Deutschland insbesondere im Bereich Elektronik und existiert seit 28 Jahren. In einer Wohnung in der Gießener Bahnhofstraße nahm die Unternehmensgeschichte ihren Anfang. Seit 1996 sitzt Alternate in Linden. Dort beschäftigt das Unternehmen heute 850 Mitarbeiter,

Im Lauf der Jahre sind drei Logistikzentren mit mehr als 35 000 Quadratmetern Fläche und mehr als 85 000 Produkte hinzugekommen. Der Wachstum des Unternehmens sei nun der Grund für die weitere Vergrößerung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare