+
Den Besuchern schmeckt’s beim Suppenfest.

27 Sorten zur Auswahl

Linden feiert zum fünften Mal Suppenfest

  • schließen

Linden (con). Was können die Lindener, was im benachbarten Gießen nicht klappt? Richtig, ein Suppenfest feiern! Bei herbstlichem Wetter und den entsprechenden Temperaturen hieß es am Sonntag "Suppe fassen" am Heimatmuseum in Leihgestern.

Dabei standen in diesem Jahr gleich 27 verschiedene Suppen zum Probieren bereit - ein neuer Rekord! Mal süß, mal deftig oder scharf - die Auswahl war groß: irakische, afghanische, indische Suppen und noch vieles mehr konnten gegen eine Spende probiert werden. Die Nachfrage war nicht gerade Klein, sodass innerhalb der ersten Stunde schon einige Suppen komplett ausgegangen waren.

Wie immer wurde auch das mittlerweile fünfte Suppenfest vom Förderverein Soziale Dienste in Linden organisiert, um dessen Arbeit noch etwas bekannter zu machen. Die Spenden-Einnahmen aus dem Fest werden in diese Jahr dem therapeutischen Reiten in Linden zu Gute kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare