Für Heiligabend

Lieblingsgedichte vorlesen und einsenden

  • vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Linden(pad). In der evangelischen Peterskirche Großen-Linden wird es zu Weihnachten kein Krippenspiel geben, können die Gläubigen weder singen noch sich eine frohe Weihnacht wünschen. Um dennoch ein Gemeinschaftsgefühl in dieser besonderen Nacht aufkommen zu lassen, startet die Kirchengemeinde eine Aktion. Dabei sollen Lieder, Gedichte und Geschichten geteilt werden. Wer mitmachen möchte, liest seine Lieblingsgeschichte oder sein Lieblingsgedicht vor und nimmt dies mit dem Smartphone auf. Auch Kurzgeschichten sind möglich. Die Datei schickt man bis 20. Dezember an Pfarrerin Edith Höll (WhatsApp 0 15 77/68 05 313 oder eh@peterskirche-linden.de).Dort wird aus den Einsendungen ein Zusammenschnitt hergestellt und am 24. Dezember auf der Internetseite www.peterskirche-lin den.deveröffentlicht.

"Man muss kein Profi sein, um mitzumachen", sagt Höll. Zudem müssen es keine Videoaufnahmen sein, auch reine Tonaufnahmen sind möglich. Mit der Einsendung stimmen die Teilnehmer der Veröffentlichung zu. Höll: "So kann man unter dem Weihnachtsbaum andere Lindener hören oder sehen und etwas Verbundenheit untereinander spüren."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare