Leihgesterner Hundefreunde zeichnen Mitglieder aus

Linden (gbp). Zur Jahreshauptversammlung trafen sich kürzlich die Mitglieder der Leihgesterner Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde im Vereinsheim.

Vorsitzende Antje Lehfeldt erwähnte unter den zahlreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr eine Schutzhundprüfung, die Feier zum 1. Mai, die Teilnahme an den Ferienspielen und die Nikolausfeier. Artur Junker gab in seinem Zuchtwartbericht bekannt, dass es seit Jahren keine Zuchttätigkeit in der Ortsgruppe gebe. Kassenwartin Britta Lehfeldt berichtete von ausgeglichenen Kassenverhältnissen. Dem Ausbildungswart-Bericht von Antje Lehfeldt war zu entnehmen, dass 2013 nur eine Leistungsprüfung abgehalten werden konnte. Das Problem im Frühjahr war, dass zu wenige Teilnehmer da waren und ein Fährtengelände fehlte. Die Beteiligung an der Herbstprüfung hingegen war sehr gut. Der auswärtige Richter war mit dem Ausbildungsstand der Hunde zufrieden, alle Teilnehmer erreichten ihr Prüfungsziel.

Stets gut besucht sind die Übungsstunden dienstags und sonntags; in die Sonntagsübungsstunden kommen viele Besitzer von Hunden aller Rassen. Vorsitzende Antje Lehfeldt gratulierte zu hundesportlichen Erfolgen: So erhielten im vergangenen Jahr Martina Schmidt-Heil das silberne Hundeführersportabzeichen und Jutta Ziegler das WUSV1-Abzeichen.

An Landesveranstaltungen nahmen Jutta Ziegler (Landesfährtenhundprüfung) und Janina Stumpf (Jugend- und Juniorenprüfung) mit Erfolg teil. Die Übungsleiterlizenz erwarben Annika Fischer und Kerstin Schäfer. Auszeichnungen für die besten Fährten im vergangenen Jahr erhielten Isolde Marsteller in der Fährtenhundprüfung 1 mit 99 Punkten und Dagmar Häuser-Bausch in der Fährtenhundprüfung 2 mit 100 Punkten.

In diesem Jahr sind folgende Veranstaltungen geplant: Tag der offenen Tür am 1. Mai sowie OG-Prüfungen am 24. Mai und 30. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare