Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Die Insassen eines Polos sind nach einem Unfall auf der Ausfahrt der A485 bei Linden ins Krankenhaus gekommen.

Verkehrsunfall

Überholmanöver auf der A485 führt zu Unfall mit Schwerverletzten

  • VonSophie Mahr
    schließen

Ein Auto ist am Dienstagabend auf der A485 im Kreis Gießen von der Fahrbahn abgekommen. Die drei Insassen kamen schwerverletzt ins Krankenhaus.

Linden – Am Dienstagabend (17.08.21) ist es auf der Autobahnausfahrt der A485 in Richtung Linden zu einem schweren Unfall gekommen. Gegen 23.10 Uhr war ein 25-jähriger Mann mit seinem Polo auf der Autobahn 485 von Langgöns in Richtung Marburg unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Linden habe er die Autobahn „unmittelbar nach einem Überholvorgang“ verlassen, wie die Polizei mitteilte.

Dabei kam der Wagen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Verkehrsschild, schlitterte über die Grünfläche und geriet auf die Zufahrt zum Beschleunigungsstreifen der Autobahn. Anschließend fuhr der Polo eine Böschung hoch, kippte dann um und blieb auf dem Dach liegen.

Schwerverletzte nach Unfall auf A485 in Krankenhäusern in Gießen und Marburg

Der Fahrer und die beiden weiteren Autoinsassen im Alter von 28 und 30 Jahren kamen mit schweren Verletzungen in Kliniken nach Gießen und Marburg. Drei Schwerverletzte und etwa 5.300 Euro Sachschaden sind die Folgen des Unfalles auf der Autobahnausfahrt von A485. Für die abschließenden Ermittlungen bittet die Autobahnpolizei Butzbach unter (06033) 7043-5010 um telefonische Hinweise.

Die Polizei informierte heute ebenfalls über die traurigen Folgen eines weiteren schweren Unfalls im Kreis Gießen. Ein 17-Jähriger ist nach einem Unglück Ende Juli seinen Verletzungen erlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion