Neue Sporthalle an Anne-Frank-Schule

Kreis-CDU springt Stadt Linden bei

  • schließen

"Die Anne Frank- Schule in Linden braucht natürlich in ihrer neuen Sporthalle weiterhin auch eine Tribüne": Diese Forderung hebt die Kreis- CDU hervor und kündigt einen entsprechenden Antrag in der nächsten Sitzung des Kreistags an.

"Die Anne Frank- Schule in Linden braucht natürlich in ihrer neuen Sporthalle weiterhin auch eine Tribüne": Diese Forderung hebt die Kreis- CDU hervor und kündigt einen entsprechenden Antrag in der nächsten Sitzung des Kreistags an.

Die Kreis-CDU springt damit der Stadt Linden bei. Der dortige Magistrat spricht sich für eine Tribüne in der geplanten neuen Zweifeld-Sporthalle aus. Auf Ebene des Landkreises habe sich die Überzeugung, dass eine Tribüne notwendig sei, allerdings noch nicht durchgesetzt.

Wegen der immer wichtiger werdenden Zusammenarbeit der Schulen mit den Sportvereinen und wegen der Ausrichtung der Anne-Frank-Schule auf den Sport erscheine eine Tribüne als "unverzichtbar", erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion, Martin Hanika. Der Fraktionsvorsitzende der Kreis-CDU, Claus Spandau, betont, man werde im Sinne der Stadt Linden bei der Tribüne wie beim Neubau der Halle komplett um eine Kostenbeteiligung Lindens in Höhe von 25 Prozent werben.

Selbstverständlich bleibe der Landkreis als Schulträger für die restlichen Investitionskosten zuständig, betont die Kreis-CDU weiter. Dafür erhalte er ja die Gelder aus der Schulumlage von den Kreisgemeinden. Die Umsetzung der dringend erforderlichen Schulbaumaßnahme könne nicht weiter hinausgezögert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare