1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Linden

Köche verwöhnen »Beim Philipp« die Gäste

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Teamzwei_181121_4c_1
Begeisterten mit ihren Meisterwerken aus der Küche »Beim Philipp« die Gäste des Weinkulinariums (v. l.): Anne-Kathrin Arnold, Ingo Weller, Johanna Riedmann und Viktoria Gruber -Waltl (mit dunkler Schürze). © Guido Mark Tamme

Linden-Leihgestern (ta). »Sehr lecker«, »großes Kochkino«, »ein Gedicht nach dem anderen«: Viel Lob für die Küche war am Ende des diesjährigen Weinkulinariums zu hören, zu dem die Inhaberfamilie 90 Stammgäste und Freunde in den Saal des Landgasthofs »Zum Löwen« in Leihgestern, besser bekannt unter »Beim Philipp«, eingeladen hatte.

Die Regie für das kulinarische Fünf-Gänge-Menü hatte Küchenchefin Anne-Kathtrin Arnold. Ihr zur Seite standen dabei Mutter Regina, Hobbykoch Ingo Weller aus Gießen-Allendorf, sowie zwei eigens aus Österreich angereiste Freundinnen. Zusammen mit Johanna Riedmann und Viktoria Grube-Waltl hatte Anne-Kathrin Arnold seinerzeit im Hotel »Penzinghof« bei Kitzbühel ihren Beruf erlernt. Als Vorspeise gab es Kalbstatar mit Waldpilzen. Es folgten eine Apfelkrensuppe und Ravioli von der Gans mit Schwarzwurzeln. Beim Hauptgang konnten die Gäste wählen zwischen Zweierlei vom Rind und frischem Lachsforellenfilet aus Gambach. »Das Beste von Schokolade und Zwetschge« bildete das auch optisch ansprechende Dessert. Zu allen Gängen wurden passende Weine kredenzt, die vorwiegend von Stammlieferanten des Hauses im Weinviertel und in der Pfalz kamen.

Die erste Hälfte des langen Abends mit dem Motto »Wine & Dine«, den Philipp Arnold junior organisiert hatte, wurde musikalisch vielseitig begleitet von Geigenvirtuose Robert Varady. Der Licher erntete am meisten Beifall für sein famoses Dudelsack-Staccato und die Nachahmung von Natur- und Alltagsgeräuschen.

Auch interessant

Kommentare