Kita-Gebühren in Linden ausgesetzt

  • vonStefan Schaal
    schließen

Linden(srs). In Linden werden in der aktuellen Corona-Krise keine Kita-Gebühren erhoben und die Abbuchungen der Elternbeiträge ausgesetzt. Wie Bürgermeister Jörg König mitteilte, hat der Magistrat diesen Beschluss gefasst, um Eltern, die selbst möglicherweise durch Einkommenskürzungen betroffen sind, etwas Luft zu verschaffen.

Die Stadt wird auf die Zahlungen verzichten, bis wieder eine geordnete Unterbringung aller Kinder in den Kitas möglich ist. Wie man mit den Gebühren für Mai umgehe, werde man sehen, erklärte König.

Die Fraktionen der Grünen, der FDP und der SPD haben diese Maßnahme am Dienstag in einer Pressemitteilung ebenfalls gefordert. Seit Anfang April zieht die Stadt die Gebühren allerdings gar nicht mehr ein, berichtete König.

"Mit dieser Maßnahme gibt die Stadt Linden ihren Bürgern eine sinnvolle und sofort wirksame Unterstützung in dieser schwierigen Zeit", erklärten SPD, Grüne und FDP in der Pressemitteilung. "Ein Zeichen gelebter Solidarität mit den Familien, die jetzt besonders betroffen sind."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare