Johanniter suchen wieder Mitglieder

  • schließen

Linden/Gießen(pm). Die Johanniter haben am gestrigen Montag im Landkreis Gießen die Gewinnung von Fördermitgliedern an der Haustür wieder aufgenommen - allerdings unter besonderen Hygienevorkehrungen. Dazu hat die Hilfsorganisation ein Konzept entwickelt, das sowohl dem Schutze der eigenen Mitarbeiter dient, als auch den potentiellen Neumitgliedern.

Die Mitarbeiter der Johanniter-Mitgliederbetreuung werden mit Schutzmaterialien wie Mund-Nasen-Schutz, Gesichtsvisier, Einmalhandschuhen und Händedesinfektion ausgestattet und erhalten zudem detaillierte Hygiene-Handlungsanweisungen. "Wir als Johanniter müssen in Sachen Hygiene mit gutem Beispiel vorangehen", sagt Manuel Zepter, staatlich geprüfter Desinfektor bei den Johannitern. "Mitarbeiter im Außendienst haben den Abstand von mindestens 1,5 Metern direkt nach dem Klingeln sichtbar einzuhalten."

Um den Mitmenschen die Verunsicherung zu nehmen, erläutern die Mitarbeitenden auf Wunsch das Hygienekonzept. Aufnahme und Bestätigung einer Mitgliedschaft sind kontaktlos möglich. Dies kann durch eine Audio-Verifizierung oder durch eine Unterschrift mit einem originalverpackten Stift erfolgen. Die Johanniter-Mitarbeiter sind digital mit Tablets unterwegs und reinigen diese nach jedem Gebrauch mit einem Desinfektionstuch. So sind beide Seiten gut geschützt.

"Mit dem Neustart der Mitgliedergewinnung wollen wir die zahlreichen Angebote unseres Verbands sichern, die spendenfinanziert sind", sagt Marco Schulte-Lünzum, Regionalvorstand der Johanniter in Mittelhessen. Denn: Gerade jetzt ist die Hilfsorganisation auf Spenden angewiesen. Aufgrund des Coronavirus hatten die Johanniter ihre Maßnahmen zur Mitgliederwerbung Ende März vorübergehend eingestellt.

So erkennen Sie seriöse Maßnahmen

Die Mitarbeiter der Johanniter führen bei der Mitgliedergewinnung einen Dienstausweis bei sich, tragen Dienstkleidung, dürfen kein Bargeld, keine Schecks oder Sachspenden annehmen und führen das Informationsgespräch zur Werbung seriös und aufrichtig. Im Anschluss erhalten Fördermitglieder Info-Material.

Wer Fragen zur Mitgliedschaft hat, kann sich unter der Telefonnummer des Mitgliederservices 06 03 3/91 70-80 5 informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare