+
International geht es auf dem Schulhof zu. Zu den Gästen zählen auch Jugendliche aus der Partnerschule in Barcelona.

Gemeinsam für unsere Erde

  • schließen

Linden (con). Nachhaltigkeit, Umweltverschmutzung und der Schutz der Natur waren die Themen der Schüler beim Schulfest der Anne-Frank-Schule. Unter dem Motto "Gemeinsam für unsere Erde" zeigten die Schüler auf dem Schulhof an Ständen und Buden, mit welchen Themen sie sich in den vergangenen Wochen auseinandergesetzt hatten.

Das Thema der Veranstaltung war dabei schnell gefunden, wie Schulleiterin Uta Schmidt-Frenzl erklärte: Man habe mit den Schülern - vor allem mit der Schülervertretung - zum Ende des vergangenen Schuljahres intensiv über die Freitagsdemos "Fridays for Future" diskutiert und das Anliegen sehr ernst genommen. "So entstand der Wunsch, sich über den Fortbestand unserer Erde Gedanken zu machen", sagte die Schulleiterin. Nachhaltigkeit, Müll- und Plastikvermeidung, Recycling, Naturprodukte und Umweltschutz waren nur einige der Themen, die die Schüler beschäftigten und sie für die Thematik sensibilisierten.

Das Schulfest stellt einen der Höhepunkte im Jahresverlauf der AFS dar - und auch diesmal konnte die Schulleiterin wieder Schüler der Partnerschule Colegio Padre Manyanet aus Barcelona begrüßen. Und die hatten natürlich auch zum Schulfest ihrer Partnerschule etwas mitgebracht und tanzten zur weltbekannten Macarena-Melodie auf dem Schulhof.

Als weitere Gäste waren zudem die Bewohner des Seniorenzentrums zu der Veranstaltung eingeladen - eine Einladung, der selbstverständlich viele folgten. Daneben gab es aber nicht nur Stände von Schülern: Auch Greenpeace, heimische Imker, der Weltladen und die heimische Naturschutzbund-Gruppe beteiligten sich am Programm.

Für die musikalische Unterhaltung der Besucher sorgten auch in diesem Jahr wieder die Schulbands der AFS - "Earth" und "Earththings" - sowie der Chor "Magic Music Kids".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare