In der Nacht auf Sonntag

Gartenhütte brennt nieder

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden(con). Die Nacht auf Sonntag war für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Großen-Linden kurz, denn um kurz vor 3 Uhr sprangen ihre "Piepser" an. Gemeldet wurde eine brennende Gartenhütte an der Gießener Pforte.

Die Suche nach dem Brandort gestaltete sich dabei erstmal schwierig - denn nirgendwo waren Flammen zu sehen. Doch glücklicherweise leiteten die Besitzer des brennenden Gebäudes die Floriansjünger zur Einsatzstelle auf der anderen Seite der A 485, in der Nähe der Straße in Richtung Lützellinden.

Als die 19 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden am Ort des Geschehens eintrafen, stand die Gartenhütte bereits in Vollbrand und war teilweise eingestürzt. Löschmaßnahmen wurden eingeleitet und Trümmer zur Seite geräumt. Gegen 3.45 Uhr waren die Löscharbeiten dann größtenteils beendet - die Nachlöscharbeiten nahmen aber noch einige Zeit in Anspruch.

Warum der Brand an der Gartenhütte ausbrach ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare