sued_Stadtradeln_Linden__4c
+
Sandra Herrmann übergibt als »Stadtradeln-Star« ihren Pkw-Schlüssel an Bürgermeister Jörg König.

Für gutes Klima in der Stadt

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden (con). Radeln für ein gutes Klima: Die Stadt Linden nimmt dieses Jahr erstmals am »Stadtradeln« teil. Jetzt war der Auftakt zu der Aktion.

»Mit der Teilnahme an der Kampagne ›Stadtradeln‹ möchte Linden ein Zeichen setzen. Der Umstieg auf das Fahrrad macht Spaß und bringt gutes Klima in die Stadt«, sagte Bürgermeister Jörg König.

Beim Stadtradeln geht es darum, 21 Tage lang möglichst oft auf das Auto zu verzichten und möglichst viele Kilometer auf dem Rad zurückzulegen. Dabei richtet sich die Kampagne besonders auch an die Kommunalpolitik, um auf die Bedürfnisse der Radfahrer aufmerksam zu machen und hoffentlich zu erreichen, dass die Kommunen fahrradfreundlicher werden.

Tafeln zeigen Zwischenstände an

Deshalb sind jetzt möglichst viele Lindener aufgerufen, sich an der Kampagne zu beteiligen: Ab dem 1. Mai bis zum 21. Mai läuft die Aktion in Linden. Je mehr Bürger, Familien, Schüler, Schulklassen oder Politiker teilnehmen, desto besser.

Zum Abschluss des Aktionszeitraums vergibt die Stadt dann Preise für die meisten zurückgelegten Kilometer in den Kategorien Familie, Grundschulklasse und Klasse der AFS sowie an das Team mit den meisten aktiven Mitgliedern. Außerdem soll es noch kleinere Angebote wie eine Fahrradrallye geben.

Von der Aktion »Stadtradeln« gibt es weitere Preise in den Kategorien »fahrradaktivstes Kommunalparlament« und »fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern«.

Daneben werden auch noch zwei »Stadtradeln-Stars« besonders für die Aktion werben und für den Zeitraum ganz auf ihr Auto verzichten. Dr. Sandra Herrmann - bereits durch ihr Engagement in der Klimainitiative Linden als Radfahrerin bekannt - übernimmt diese Aufgabe. Bereits bei der Vorstellung der Kampagne überreichte sie symbolisch ihren Pkw-Schlüssel an Bürgermeister König. Ein zweiter »Star« aus den Reihen der Stadtverordnetenversammlung wird aktuell noch gesucht - nach der kommenden Sitzung des Parlaments wird dieser noch bekannt gegeben.

Das Organisations-Team des Lindener Stadtradelns besteht aus Alexandra Agel (Koordinatorin), Vivienne Banach (Gemeinwesenkoordinatorin der Zaug) und Pfarrer Axel Zeiler-Held (evangelische Kirchengemeinde Großen-Linden). Bis Montagmittag hatten sich schon insgesamt 146 Teilnehmende in 27 Teams für die Aktion angemeldet.

Über die Zwischenstände sollen auch Tafeln Auskunft geben, die an den Ortseingängen aufgestellt werden. Dort wird die Gesamtzahl der in Linden gefahrenen Kilometer aktualisiert angezeigt. Hierfür sucht die Stadt derzeit noch nach »Tafelpaten«. Voraussichtlich soll zum Kampagnenstart am 1. Mai von 13 bis 16 Uhr eine Eröffnungstombola am Funpark stattfinden, an der die Radler teilnehmen können - selbstverständlich nur mit Voranmeldung und unter den geltenden Hygienebestimmungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare