Ortstermin am Standort des ehemaligen Springbrunnens. FOTO: CON
+
Ortstermin am Standort des ehemaligen Springbrunnens. FOTO: CON

Fontäne am Großen-Lindener Ludwigsplatz

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden(con). Ob der Ludwigsplatz wieder einen Springbrunnen bekommt, soll nun in Großen-Linden diskutiert werden. Es ist einige Jahrzehnte her, dass es solch ein Wahrzeichen an dieser Stelle gab. Der früher dort vorhandene Springbrunnen wurde abgestellt und schließlich abgebaut - heute findet sich ein kleines Blumenbeet an dem ehemaligen Standort.

Daran könnte sich schon bald etwas ändern: "Es wird derzeit über Möglichkeiten nachgedacht, hier wieder einen Springbrunnen einzurichten", berichtete Bürgermeister Jörg König im Rahmen einer Ortsbegehung am Mittwoch. Angedacht ist aktuell ein ebenerdiges Wasserspiel oder ein Wasserlauf mit Quellsteinen. Bei beiden Varianten gibt es kein Wasserbecken, das als potentielle Gefahrenstelle eingestuft werden müsste.

Wasserspielplatz gewünscht

Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität in der kleinen Parkanlage zu erhöhen und damit zum Verweilen einzuladen. Als neuer Standort für den Brunnen ist nicht die alte Position am Rande des Parks angedacht. Vielmehr könnte er etwas zentraler positioniert werden. Die Wasserleitungen dafür sind bereits vorhanden.

"Deshalb sind jetzt auch die Anwohner gefragt, uns ihre Wünsche hier für den Park mitzuteilen", sagte der Bürgermeister. Im Anschluss können die Anregungen aus der Nachbarschaft in die Planungen miteinbezogen werden.

Einer der Anwohner ließ es sich nicht nehmen, direkt einen Vorschlag zu machen: die Einrichtung eines Matsch- und Wasserspielplatzes für Kinder am Ludwigsplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare