ik_Linden-Stadtradeln_08_4c_1
+
Die Auszeichnung der erfolgreichen Radler und Teams.

Fest im Sattel

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Linden (con). Rund anderthalb Monate ist es her, dass in Linden das Stadtradeln mit einem sehr guten Ergebnis von 82 690 gefahrenen Kilometern zu Ende ging. Nun nahmen die aktivsten Radler und Gruppen am Lindener Rathaus ihr Dankeschön entgegen

»Ich freue mich darüber, dass wir gleich bei unserer ersten Teilnahme am Stadtradeln das so erfolgreich durchführen konnten«, sagte Bürgermeister Jörg König. »Wir alle zusammen haben ein sehr gutes Ergebnis eingefahren, egal ob einzelne Teilnehmer, Teams oder Schulklassen.«

Eine kleine Spitze gegen die Nachbarkommune im Süden blieb nicht aus: »Obwohl sich Langgöns vorgenommen hatte, mehr Strecke zu fahren als wir in Linden, haben wir letztlich fast doppelt so viel Kilometer erreicht.«

Die fleißigsten Radler in der Kategorie Familie waren im Team »Mehrweg 13«, das mit neun Personen stolze 1037 Kilometer zurückgelegt hat. Das Team mit den meisten aktiven Radlern war »Kirche Radelt« mit 44 aktiven Fahrern, die 5470 Kilometer auf dem Rad abgespult hatten. Das Team mit den meisten gefahrenen Kilometern dürfte aber keine große Überraschung darstellen: Die 26 Radler von »TSG Radsport« legten gemeinsam insgesamt 12 179 Kilometer zurück.

Die meisten Kilometer allein fuhr mit Abstand Lauri Peltonen, der für das Team »Alternate« 1002 Kilometer zurückgelegt hatte. Zudem wurden zur Siegerehrung die beiden »Stadtradel-Stars« Katrin von der Decken und Sandra Herrmann mit jeweils einer Fahrradtasche, einer Handyhalterung und Essensgutscheinen ausgestattet.

Die Teams »TSG« und »Kirche radelt« bekamen Sattelbezüge und Sportbeutel. Das als Familie angemeldete Team »Mehrweg« bekam ebenfalls Sportbeutel und mehrere Kleinigkeiten für die ganze Familie, unter anderem Freispiele auf der örtlichen Bowling-Anlage. Linden plant nun bereits für die nächste Stadtradeln-Teilnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare