_141657_4c_1
+
Beliebtes Ferienspiel: Bubble Ball-Fußball auf dem Kunstrasenplatz in Leihgestern. ARCHIVFOTO: CON

Ferienspaß in greifbarer Nähe

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden (con). Was wären die Sommerferien ohne Ferienspiele? Sechs Wochen mit einem abwechselnden Programm warten auf die Lindener Kinder und Jugendlichen. In den Vorjahren war das Angebot stets reichhaltig, reichte von Bubble-Ball-Fußball bis zur großen Schwimmbadparty. Was alles davon unter Pandemiebedingungen möglich sein wird, steht derzeit noch nicht mit letzter Gewissheit fest.

So viel ist aber klar: Vom kommenden Montag, 14. Juni, an wird das Ferienprogramm auf der Homepage der Stadt Linden online einzusehen sein. Dann werden auch Anmeldungen zum (geplanten) Ferienprogramm möglich sein.

Vom 17. Juli bis zum 29. August warten demnach vielfältige Angebote auf Kinder und Jugendliche: Kreative Angebote, eine Tümpelexkursion mit der NABU-Gruppe, Programmpunkte mit Pferden, Parkour, eine Fahrradtour mit Bürgermeister Jörg König sowie eine Schreibwerkstatt für Kinder der 2. und 3. Klasse mit Unterstützung des Friedrich-Bödecker-Kreises finden sich unter den mehr als 60 Programmpunkten, die über die sechswöchige Ferienzeit angeboten werden.

Unter Vorbehalt

»Alles läuft jedoch unter Vorbehalt und unter Corona-Bedingungen«, erlärte Alexandra Agel vom Hauptamt der Stadtverwaltung dieser Tage anlässlich der Ankündigung der Ferienspiele. Pro Veranstaltung stehen aktuell zehn bis zwölf Plätze zur Verfügung - manche Partner würden die Zahlen jedoch auch erhöhen, falls es die Corona-Auflagen zulassen. Anmeldeschluss für das Ferienprogramm ist am 7. Juli, am Tag darauf wird die übliche Platzverlosung stattfinden. Eventuelle Teilnahmegebühren müssen bis 16. Juli, 12 Uhr eingegangen sein. Das Programm wird ab Montag unter https://www.unser-ferienprogramm.de/linden/index.php einsehbar sein. Die Übersicht wird ausschließlich in digitaler Form zur Verfügung stehen - Personen, die nicht über einen Computer oder ein Smartphone verfügen, können sich notfalls und nach vorheriger Absprache ein gedrucktes Exemplar im Rathaus abholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare