Das neue Löschgruppenfahrzeug ist nun im Dienst. FOTO: CON
+
Das neue Löschgruppenfahrzeug ist nun im Dienst. FOTO: CON

Fahrzeug im Dienst

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Linden(con). Das neue Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF KatS) bei der Feuerwehr in Leihgestern wurde offiziell in Dienst gestellt. In den letzten Wochen seit der Stationierung in Leihgestern im Februar haben die Einsatzkräfte mit dem neuen Fahrzeug trainiert - denn mit der neuen Technik kommen auch neue Anforderungen.

Neben dem Katastrophenschutz soll das neue LF KatS primär für den Brandschutz eingesetzt werden: Es ist ein Aufbau der Firma Rosenbauer auf einen Mercedes-Benz Atego 1327 AF 4×4 Fahrgestell, mit 272 PS und 13,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse, einem automatisiertem 6-Gang-Getriebe und Platz für neun Personen. Das Fahrzeug besitzt eine eingebaute Pumpe sowie einen 1000-Liter-Löschwasserbehälter und eine Tragkraftspritze. Zur Beladung gehören unter anderem vier Atemschutzgeräte, 32 B- und 14 C-Druckschläuche, ein Stromerzeuger, ein 5000-Liter-Faltbehälter und vieles mehr, um die technische Ausstattung bei den Einsätzen zu gewährleisten.

Neben dem Fahrzeug konnte eine weitere Neuanschaffung präsentiert werden: Die Feuerwehr Linden stellte in den letzten Wochen ihre Atemschutztechnik auf den kreiseinheitlichen Typ der Firma Dräger um - so konnte man noch von den Konditionen eines Rahmenvertrags profitieren und über 60 Prozent der veranschlagten Kosten einsparen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare