+
Jens Wolfram und Jörg König (r.) übergeben die neuen Spielgeräte.

62 000 Euro in neue Spielgeräte investiert

  • schließen

Linden (pm). Zwei neue barrierefreie Spielgeräte wurden nun auf dem Spielplatz Ecke Goethe-/Schillerstraße in Großen-Linden in Dienst gestellt. Bürgermeister Jörg König und Bauhofleiter Jens Wolfram gaben die Spielplatz nach der Bauphase nun wieder frei. Insgesamt 62 000 Euro hat die Stadt für beide Spielgeräte einschließlich Montage und barrierefreiem Fallschutz bezahlt.

Bei den neuen Spielgeräten handelt es sich um ein Integrationsspielgerät der Firma Lappset Activity "Power" sowie um ein Yugo-Karussell, welches auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist. Wie Bürgermeister Jörg König bei der Inbetriebnahme betonte, habe einst die CDU den Antrag gestellt, die städtischen Spielplätze wenn möglich mit barrierefreien Spielgeräten auszustatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare