Die Jubiläumskonfirmanden mit Pfarrerin Edith Höll (r.) vor der Kirche in Großen-Linden.	FOTO: NAL
+
Die Jubiläumskonfirmanden mit Pfarrerin Edith Höll (r.) vor der Kirche in Großen-Linden. FOTO: NAL

Eiserne Konfirmation in Großen-Linden

Linden (nal). Nach 65 Jahren wurden in einem unter dem Thema »Wegzehrung Segen« stehenden feierlichen Gottesdienst in der evangelischen Kirchengemeinde Großen-Linden 18 eiserne Konfirmanden neu eingesegnet. Der Jahrgang 1940 war der erste, der bereits vor fünf Jahren in Großen-Linden seine diamantene Konfirmation in einem von Pfarrerin Edith Höll zelebrierten Festgottesdienst beging. Nun war es erneut Höll, die in dem von Conny Weisbrod mit eindrucksvoll vorgetragenen Liedern umrahmten Gottesdienst an die Konfirmation am 3. April 1955 durch Pfarrer Waidner und auch an die goldene Konfirmation 2005 mit Pfarrer Blum-Seebach erinnerte.

Eiserne Konfirmation feierten nun in Großen-Linden Erich Beyer, Bernd Heep, Norbert Junker, Christel Kauss, Wolfgang Luh, Hans Ludwig Mehl, Heinz-Jürgen Menges, Bernd Mühlich, Edda Röhn, Gottfried Schimmel, Inge Schimmel, Hanfred Schmidt, Karin Schwarz, Werner Schwarz, Dieter Velten, Gerd Waldschmidt, Roswitha Weber und Gudrun Weiß.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare